what-the-hell-is-iPaaS-why-you-need-iPaaS

Was ist eigentlich iPaaS? Benötigen Sie einen iPaaS-Anbieter für Dateiübertragungen?

Was ist eigentlich iPaaS? Benötigen Sie einen iPaaS-Anbieter für Dateiübertragungen?

Ach ja, die Cloud. Sie verändert das Gesicht der IT für immer und beschert uns dabei eine nicht enden wollende Flut von Akronymen.

Sie kennen wahrscheinlich bereits die „großen drei“ Akronyme der ersten As-a-Service-Delivery-Modelle: IaaS, SaaS und PaaS. (Wenn Sie Ihre Begriffe aus dem Cloud-Bereich auffrischen möchten, können Sie hier mein Cloud-Glossar aufrufen). Seit kurzem ist jedoch ein neues „aaS“-Akronym in Umlauf, und in den letzten Jahren hat es der Markt sogar in einen magischen Quadranten von Gartner geschafft.

Um welche Technologie geht es? Integration Platform as a Service oder iPaaS. Noch ein Akronym. Das ist genau das, was uns gefehlt hat.

Aber Spaß beiseite. Der Markt für iPaaS ist ein schnell wachsender Markt, und dies nicht ohne Grund: Ziel von iPaaS ist es, das aktuellste der Probleme im IT-Bereich zu lösen: Cloud-Computing, das Probleme bereitet. iPaaS kann insbesondere dazu beitragen, dass alle Ihre unzähligen Dienste, ob in der Cloud oder On-Premises, reibungslos zusammenarbeiten und problemlos skaliert werden können.

In diesem Beitrag versuchen wir zu erläutern, was iPaaS ist, warum iPaaS so beliebt ist, und welche verschiedenen iPaaS-Anbieter es gibt.

Was ist iPaaS?

Beginnen wir mit einer trockenen technischen Definition, denn das mögen wir ja alle. Die renommierten Analysten bei Gartner definieren iPaaS als „eine Suite von Cloud-Diensten für die Entwicklung, Ausführung und Governance von Integration Flows, die jede beliebige Kombination von lokalen und cloud-basierten Prozessen, Diensten, Anwendungen und Daten innerhalb einzelner Organisationen oder über mehrere Organisationen hinweg miteinander verbinden“.

Das hört sich ziemlich kompliziert an, ist es aber eigentlich nicht. Versuchen wir es also weiter.

Die Definition von MuleSoft drückt es in einfacher Sprache aus: „iPaaS ist eine Plattform zum Erstellen und Bereitstellen von Integrationen innerhalb der Cloud sowie zwischen Clouds und Unternehmen.“

Das ist leichter verständlich, oder?

iPaaS ist wirklich eher eine Lösung als ein Toolset. Und zwar eine Lösung für eine der größten Herausforderungen, mit der moderne IT-Teams konfrontiert sind: die Notwendigkeit der sicheren und zuverlässigen Integration mehrerer Cloud- und On-Premises-Dienste.

Mit iPaaS können IT-Teams Integrationen erstellen, die Cloud- und On-Premises-Dienste miteinander verbinden. Diese Integrationen können dann problemlos bereitgestellt werden, ohne dass es notwendig ist, sich mit Hardware oder Middleware herumzuschlagen.

Eine iPaaS-Lösung ähnelt einem Kfz-Mechaniker, der ein Auto nach Kundenwunsch zusammenstellt - Der Kunde wählt die gewünschten Teile aus, beispielsweise einen speziellen Auspuff oder Ansaugkrümmer. Der Mechaniker baut dann alles zusammen und stellt sicher, dass es einwandfrei funktioniert. 

Warum benötigen Sie iPaaS?

Ganz kurz: Weil Integration äußerst schwierig geworden ist. Das rasante Wachstum und die Akzeptanz von Cloud-Diensten bringen Veränderungen. 

Nach wie vor können IT-Abteilungen die Integration selbst durchführen. Hinsichtlich Ressourcen und Zeit wird dies jedoch immer kostspieliger. Häufig ist es zeitsparender und effizienter, einen externen iPaaS-Anbieter mit dieser Aufgabe zu beauftragen. 

IPaaS kann Ihren Anforderungen entsprechend skaliert werden und unterstützt Echtzeit-Integration. Und das Beste dabei ist, dass Sie eine konsistente Struktur für Ihre Integration erhalten und nicht jedes Mal von vorne beginnen müssen, wenn ein neuer Dienst integriert werden soll. 

Da das gesamte Plattform-Management in einem einzelnen Tool durchgeführt wird, können Sie den Zeit- und Arbeitsaufwand für Integrationen sowie Ihre IT-Kosten reduzieren.

Die wichtigsten iPaaS-Funktionen

Zu den wichtigsten Funktionen von iPaaS gehören gemäß MuleSoft „die Ausführung von Integration Flows, die Entwicklung und das Lebenszyklusmanagement von Integrationen sowie das Management und die Überwachung von Anwendungs-Flows“. Und natürlich essentielle Cloud-Funktionen wie Mandantenfähigkeit, Elastizität, Skalierbarkeit und Selbstbereitstellung. Der zentrale Wert von iPaaS basiert auf einem robusten und breiten Satz von Connectors für verschiedene SaaS-, PaaS- und IaaS-Cloud-Dienste sowie der Fähigkeit, neue Dienste bei Bedarf schnell hinzufügen zu können. Die Fähigkeit, veraltete On-Premises-Systeme mit den Cloud- und Hybrid-Architekturen zu verbinden, ist ebenfalls wichtig. 

Ein stabiles iPaaS-Tool umfasst außerdem integrierte Überwachungsfunktionen für Verbindungen und verbundene Anwendungen sowie begrenzte Governance-Toolsets. 

Zwei Varianten von iPaaS-Anbietern

Da der iPaaS-Markt noch relativ neu ist, gibt es noch keine Standardmöglichkeiten für die Bereitstellung dieser Funktionen. Dem neuesten magischen Quadranten von Gartner für iPaaS zufolge ist der Markt zweigeteilt zwischen Lösungsanbietern, die zwei unterschiedliche Richtungen vertreten: Breite Anwendung oder Nischenprodukt. 

Für einige Unternehmen genügt ein iPaaS-Nischenprodukt mit Fokus auf einen bestimmten Integrationsbereich, wie z. B. eCommerce. Für größere Unternehmen oder Unternehmen mit vielen sich ändernden Integrationsanfordungen empfiehlt sich aber möglicherweise ein stabileres Produkt, das mit den Integrationsanforderungen mitwachsen und skaliert werden kann.

iPaaS für Dateiübertragungen

Wir haben nun die wichtigsten Punkte von iPaaS behandelt. Was aber sind die Vorteile einer Integration der Dateiübertragung in iPaaS-Lösungen? Wie sich zeigt, entsprechen sie in hohem Maße dem Gesamtnutzen von iPaaS. iPaaS hilft Ihnen, Hunderte oder Tausende verschiedener Anwendungen und Systeme miteinander zu verbinden. Aber welchen Nutzen hat das, wenn diese Anwendungen und Systeme nicht sicher und zuverlässig miteinander kommunizieren können? Durch die Integration der sicheren Dateiübertragung in Ihre iPaaS-Lösungen wird genau dies erreicht. Sie können beispielsweise einen Flow erstellen, der eine Datei von einem Amazon S3 Bucket auf einen MOVEit Transfer-Server überträgt und Empfänger über einen Slack-Kanal benachrichtigt. 

 

MOVEit und MuleSoft

Wir freuen uns, für MOVEit 2019 den neuen MOVEit Transfer-Connector für Anypoint Exchange von MuleSoft vorzustellen.

Wir hoffen, dass dieser Connector dazu beitragen wird, dass unsere Kunden die in der modernen IT-Umgebung so häufig auftretenden Integrationsprobleme lösen können, indem er ihnen die problemlose Integration von sicheren Managed-File-Transfer-Funktionen in ihre Mule-Anwendungen und die Nutzung des Leistungspotenzials der MOVEit-Produktfamilie ermöglicht.

MOVEit Transfer sorgt für die Sicherheit wichtiger Dateien und Daten während der Übertragung und am Speicherort. Es ist ideal geeignet für die Handhabung von Daten, die zur Sicherstellung der Vertraulichkeit Integritätsprüfungen, Prüfpfade oder stabile Richtlinien und Steuerelemente erfordern.

In Mule-Anwendungen kann der Connector eine remote Verbindung zu MOVEit Transfer von Ipswitch herstellen, um eine Vielzahl von Dateioperationen durchzuführen. Der MOVEit Transfer-Server ist über einen cloud-basierten Dienst oder einen Backend-Server verfügbar.

 Um zu erfahren, wie Sie diese Integration nutzen können, sehen Sie sich unsere Videopräsentation und unseren Blog-Beitrag zu diesem Thema an.

Mehr Informationen zum MOVEit MuleSoft Connector und den Download finden Sie hier.

 

Kommentare
Comments are disabled in preview mode.
Thanks for subscribing! Loading animation